Claudia Schmied

Verhandlungen

Lehrer: Schmied widerspricht Gewerkschaft

Unterrichtsministerin warnt vor Verzögerung der Verhandlungen.

Unterrichtsministerin Claudia Schmied (S) widerspricht Behauptungen der Gewerkschaft, wonach die Vorschläge zum neuen Lehrerdienstrecht einen geringeren Lebensverdienst der Pädagogen bringen würden. Im Gegenteil könnten die Lehrer insgesamt einen höheren Verdienst erwarten, so die Ressortchefin am Dienstag vor dem Ministerrat. Ob das Ziel einer Verständigung noch vor dem Sommer zu erreichen ist, ließ die Ministerin offen. Wenn man den Fahrplan der Gespräche in die Länge ziehe, werde es sich nicht ausgehen, meinte Schmied in Richtung Gewerkschaft.

Die Schlagzahl bei den Verhandlungen müsse nun erhöht werden, sie habe den Lehrerverhandlern einen wöchentlichen Jour fixe angeboten.

Zu Bedenken, wonach künftig Lehrer ihre Karriere auch nur mit einem Bachelorabschluss starten könnten, erklärte die Ministerin, dass dies wohl möglich sei. Diese Frage sei aber eigentlich nicht Gegenstand der Verhandlungen.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten