Böhmermann

TV-Star warnte FP-Spitze vor

Löste Jan Böhmermann Strache-Skandal aus?

Weil Jan Böhmermann bei einer Rede aus dem Video zitierte, wurden die Macher nervös.

Zwei Jahre lang lag das brisante Video gesichert in irgendeinem Safe. Ob die Aufnahme jemals an die Öffentlichkeit gelangen würde, war den Besitzern selbst wohl bis vor wenigen Wochen nicht klar.

Doch der deutsche Satiriker Jan Böhmermann zündete die Bombe. Am 13. April sprach er in einer Video-Botschaft für die Romy-Gala davon, dass er „zugekokst und zugetankt mit Red-Bull-Wodka und ein paar FPÖ-Geschäftsfreunden in einer russischen Oligarchen-Villa auf Ibiza“ rumhänge. Somit war klar: Er weiß Bescheid.

Bevor sie erwischt wurden, gaben sie die Bänder ab

Das war der Startschuss unserer Staatsaffäre. Denn mit diesen Worten waren die involvierten Politiker gewarnt. Die Drahtzieher hatten ab nun wohl Angst, die FPÖ-Politiker könnten mit der Macht des Innenministeriums (Geheimdienst) die Aufnahmen finden. Das ist wohl auch letztlich der Grund, warum das brisante Material ohne Geldleistung an zwei Medien weitergegeben wurde.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten