Metaller-KV: Verhandlungen werden bis Sonntag unterbrochen

Hoffnung auf Einigung

Metaller-KV: Verhandlungen werden bis Sonntag unterbrochen

Beide Verhandlungsseiten haben Freitagfrüh "wesentliche Annäherungen" in den Verhandlungen zum Metaller-KV gesehen.

"Das gilt für beide Bereiche - Rahmenrecht und Finanzielles", sagte der Sprecher der Arbeitgeberverhandler, Christian Knill, im Gespräch mit der APA. "Wir hoffen auf eine Einigung am Sonntag. Ich gehe davon aus, dass wir das schaffen."

© oe24
Metaller-KV: Verhandlungen werden bis Sonntag unterbrochen
× Metaller-KV: Verhandlungen werden bis Sonntag unterbrochen


Die Verhandlungen wurden um 5.00 Uhr in der Früh unterbrochen, um sie am Sonntag um 11.00 Uhr in der Wirtschaftskammer wieder aufzunehmen. "Jetzt ist es einmal genug", so Knill, "nach so vielen Stunden der Verhandlung, ist eine Pause einmal gut." Von Donnerstag auf Freitag war seit 14.00 Uhr verhandelt worden.

Bis Sonntag gibt es bei den Arbeitgebervertretern interne Besprechungen, wie Knill sagte. "Es geht um ein komplexes Gesamtpaket, bei dem die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen im Auge behalten werden muss. Daher sind solch genaue Gespräche für eine Gesamtlösung notwendig."

Bis Freitag früh wurde verhandelt

Das Ringen um eine Einigung im Metaller-KV ist von Donnerstag auf Freitag die ganze Nacht lang weitergegangen. Die Verhandlungen dauerten auch in der Früh gegen 5.00 Uhr an, wie es von Arbeitnehmer- und Arbeitnehmerseite auf Anfragen hieß. Nach dem Rahmenrecht war auch finanzielles Thema.


 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten