Nach Briefwahl: Graz ist nun Grün statt Blau

Grüner Prestige-Erfolg

Nach Briefwahl: Graz ist nun Grün statt Blau

Grüne sind mit 21,73% stimmenstärkste Partei. FPÖ auf Platz 2 mit 19,32%.

Prestigeerfolg für die Grünen: Nach Auszählung der Briefwahlstimmen ist es der Öko-Partei in Graz gelungen, die FPÖ noch abzufangen und mit 21,73 Prozent Stimmanteil die stärkste Kraft an der Mur zu werden. Nur auf den Plätzen drei und vier landeten SPÖ und die Bürgermeister-Partei ÖVP. Landesweit konnten die Grünen die 10-Prozent-Marke überspringen (10,07 Prozent) und überholten das Team Stronach. Mit Wahlkartenauswertung schmolz der Abstand von den Freiheitlichen zur SPÖ auf 1.675 Stimmen oder 0,14 Prozent.

22.700 Briefwahlstimmen gaben Ausschlag
Rund 22.700 Briefwahlstimmen gaben doch recht deutlich den Ausschlag für die Grünen, die als einzige Partei über die 20-Prozent-Marke kamen und erstmals zur Nummer eins wurden. Stadträtin Lisa Rücker sprach von "einem besonders wichtigen Zeichen". Grün statt FPÖ stünde einer Menschenrechtsstadt gut an und sei "Ausdruck von Toleranz, Respekt und Achtung untereinander".

Resultat
Das Resultat der Nationalratswahlen in Graz (vorläufiges Ergebnis inklusive Briefwahlkarten): Grüne 29.574 (21,73), FPÖ 26.294 (19,32), SPÖ 25.240 (18,54), ÖVP 23.223 (17,06), Stronach 9.894 (7,27), NEOS 9.568 (7,03), BZÖ 5.173 (3,80), KPÖ 4.627 (3,40), Piraten 2.186 (1,61), CPÖ 336 (0,25).

Diashow: So feierten die Grünen den Wahlabend

So feierten die Grünen den Wahlabend

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten