Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Schwere Vorwürfe

Nazi-Eklat: So reagiert Landbauers Verbindung

In einem Liederbuch waren Vergasungs-Texte abgedruckt worden.

Die Burschenschaft „Germania zu Wiener Neustadt“ besingt die Vergasung von Juden. Laut einem " Falter "-Bericht sind in einem 1997 verlegten Liederbuch der Germania schier unglaubliche Textstellen zu lesen: „Da trat in ihre Mitte der Jude Ben Gurion: ,Gebt Gas, ihr alten Germanen, wir schaffen die siebte Million‘“. In einem weiteren Lied wird die Nazi-„Legion Condor“ verherrlicht, die im Spanischen Bürgerkrieg Tausende ermordet hatte. Prominentes Mitglied und Vize-Vorsitzender der Burschenschaft ist  Udo Landbauer , FP-Spitzenkandidat in Niederösterreich.

 

In einer Aussendung distanziert sich die  pennale Burschenschaft  von den Texten und jeder Verherrlichung der Verbrechen der NS-Diktatur: "Wir lehnen als Mittelschülerverbindung jede Diskriminierung von Religionen zutiefst ab sowie jegliche Art von Antisemitismus. Wir distanzieren uns von den im Falter zitierten Texten. Das besagte Liederbuch wurde vor 21 Jahren gedruckt. Warum derart menschenverachtende Liedertexte überhaupt abgedruckt wurden beziehungsweise nicht restlos entfernt wurden, wird eine Versammlung der Verbindung morgen klären."

Zuvor verteidigte sich Landbauer: „Als dieses Buch gedruckt wurde, war ich elf Jahre alt. Ich erhalte davon heute zum ersten Mal Kenntnis.“ Landbauer trat nicht aus der Germania aus — er stellte seine Mitgliedschaft ruhend, bis eine „Untersuchungskommission die Vorwürfe geklärt“ habe: „Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit sind was sehr Hässliches.“
 
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten