Rot-Grün will Zahl der Autos halbieren

Wien Politik

Rot-Grün will Zahl der Autos halbieren

Bürgermeister Michael Häupl und seine Vize Maria Vassilakou sind sich einig.

"In Wien soll der Kfz-Verkehr von derzeit 28 auf 15 Prozent bis 2030 gesenkt werden -85 Prozent der Wege sollen dann zu Fuß, mit dem Rad oder den Öffis zurückgelegt werden", das präsentierten Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) und seine Stellvertreterin Maria Vassilakou (Grüne) bei ihrer Smart City-Pressekonferenz. Bereits vor einem halben Jahr wurden ÖSTERREICH dazugehörige Planungspapiere zugespielt. Damit konfrontiert, tat Vassilakou die geplante Kfz-Halbierung noch als Hirngespinst ab.

SPÖ uneins? Doch damals wollten die Grünen die Halbierung im Stadtentwicklungsplan 2025 (STEP 25) fixieren. "Das haben wir verhindert", so einige SPÖler, die sich jetzt wundern.

Weniger Parkplätze. Im STEP-Entwurf Vassilakous stand, wie der Kfz-Verkehr auf 15 Prozent reduziert werden soll: "Straßenrückbau","Gesamtstrategie der Parkraumbewirtschaftung","Keine Priorität für Straßenausbau". ÖSTERREICH liegt auch ein Konzept der TU-Wien vor. Daraus geht hervor, dass nur mit einer Halbierung aller Parkplätze eine Reduktion des Kfz-Verkehrs um 50 Prozent erreicht werden könne.

(mic, ber)
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten