scheuch

Vertrauensabstimmung

Scheuch plant Parteitag am 16. Jänner

Bei den Kärntner Freiheitlichen geht es weiterhin rund – jetzt kommt ein Parteitag.

Am Mittwoch läuft das Ultimatum von BZÖ-Chef Bucher an die „Putschisten“ von den Kärntner Freiheitlichen - nunmehr „FPK“ - ab. FPK-Chef Uwe Scheuch setzt seinen Beschwichtigungskurs fort: Wie berichtet, beruft Scheuch für 16. Jänner einen Parteitag ein, bei dem die Abspaltung der FPK vom BZÖ amtlich gemacht werden soll.

Er selbst will sich einer Vertrauensabstimmung stellen. Bis wollen die Scheuchs, die Partei auf Linie bringen. Bucher und General Stefan Petzner appellierten indes an Landeshauptmann Gerhard Dörfler (FPK). Er solle „im Sinne der Demokratie“, nicht länger schweigen. Im ÖSTERREICH-Gespräch Dörfler die beiden aber abblitzen: „Das klingt wie ein Liebesbrief – aber ich beantworte nur die Liebesbriefe meiner Frau.“ Dörflers Rücktritt sowie Neuwahlen forderten gestern Abend 1.000 Demonstranten in Klagenfurt. „Diese Regierung ist ein Skandal“, so eine alte Dame.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten