Schulkind

Lehrer fordern

Schwänz-Kontrollen am Flughafen

In Bayern erwischte die Polizei etliche Schüler, die sich zu früh in die Ferien absetzten.

Wien. In zwei Wochen ist Schulschluss, und in etlichen Klassen werden nicht alle Kinder da sein, um ihr Zeugnis abzuholen. Wegen niedrigerer Flugpreise und besserer Verkehrslage starten etliche Familien schon vor dem letzten Schultag in die Ferien. Die Lehrergewerkschaft möchte dem nun ein Ende setzen.

Dunkelziffer. In Anlehnung an Deutschland, wo die Polizei etliche Schwänzer aus dem Ferienflieger holte, sagt Lehrergewerkschaftschef Paul Kimberger: „Man sollte in den Tagen vor Schulschluss auch am Wiener Flughafen schauen, wer sich dort aufhält. Das wäre sicher interessant.“ Die „Dunkelziffer“ bei den Schwänzern vor Schulschluss sei hoch. „Dabei sollte es den Eltern eigentlich ein Anliegen sein, dass die Kinder in die Schule gehen, und sie sollten sie nicht auch noch dabei unterstützen, dem Unterricht fernzubleiben“, so Kimberger. 

D. Knob



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten