Sonntagsfrage: FPÖ trotz Minus klar voran

Umfrage

Sonntagsfrage: FPÖ trotz Minus klar voran

Im Bund ist die FPÖ weiter auf Platz 1, die Regierung kann aber wieder leicht zulegen.

Der Höhenflug der FPÖ scheint vorerst gestoppt. Nach dem Wirbel um die Facebook-Postings von Susanne Winter und dem darauffolgenden Parteiausschluss verliert die FPÖ in der ÖSTERREICH-Umfrage erstmals wieder 1 % – allerdings liegen die Blauen mit 32 % immer noch klar auf Platz 1.

Die SPÖ kann gegenüber der jüngsten Umfrage 1 % auf 24 % zulegen, ist aber 8 % hinter der FPÖ.

Auch die ÖVP kann sich um einen Prozentpunkt verbessern, erreicht nun 21  %. Allerdings trennen die Schwarzen von Platz 1 bereits 11 %.

Die Grünen verlieren auf 13 %, die Neos bleiben stabil bei 7 %.

Politbarometer
Im ÖSTERREICH-Politbarometer wird ­Außenminister Sebastian Kurz immer beliebter: 64 % haben bereits eine positive Meinung von ihm, nur 17 % eine negative. Damit liegt er mit 47 % Saldo bereits 28 % vor Bundespräsident Heinz Fischer. Die zwei unbeliebtesten Minister: Gabriele Heinisch-­Hosek (–28 %) und Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (–30 %), der das Chaos in der Flüchtlingspolitik schadet.

© oe24
Sonntagsfrage: FPÖ trotz Minus klar voran

Gallup-Umfrage für ÖSTERREICH. Befragungszeitraum: 
3.–5. November 2015, 400 telefonische Interviews.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten