SPÖ überlegt schon Neuwahlen

Drängen

SPÖ überlegt schon Neuwahlen

Immer größere Teile der SPÖ drängen auf Neuwahlen. Kanzler sagt (noch) Nein.

In der ÖVP herrscht Panik, weil aus der SPÖ immer mehr Signale für eine Neuwahl kommen.
Am Samstag bestätigte ein bestinformierter Partei-Insider: Wiens Bürgermeister Häupl spricht sich parteiintern klar für Neuwahlen aus. Begründung: Eine bessere Ausgangslage findet die SPÖ kaum mehr.

ÖVP und FPÖ versinken in den nächsten Monaten im Sumpf von Telekom und Eurofighter. Die FPÖ wird durch die Verurteilung von Scheuch belastet.

Noch haben ÖVP und FP in der Gallup-Sonntagsfrage eine klare Mehrheit von 48 % zu 42 % für Rot-Grün.
Aber wenn der Trend so weiter anhält, könnte es im Oktober zwischen Schwarz-Blau und Rot-Grün erstmals Gleichstand geben.

Wenn die SPÖ wirklich Volksbefragungen zur Vermögenssteuer und zum Ende der Wehrpflicht vorbereitet, steht eine Neuwahl im Frühjahr 2012 bevor.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten