stoeger

SPÖ-Kehrtwende

Stöger "steht zu allen Standorten"

Die SPÖ hat in der Debatte um die Schließung kleiner Spitäler endgültig aufgegeben.

"Ich stehe zu allen Standorten in Österreich." Mit diesen Worten hat sich SPÖ-Gesundheitsminister Alois Stöger am Donnerstag erneut in Diskussion um Pläne der SPÖ-Regierungsmannschaft, kleinere Spitäler zu sperren oder in Pflegeheime umzuwandeln, eingebracht. Für ihn sei kein Standort in Diskussion, sagte er.

Am Mittwoch noch hatte Stöger Zusammenlegungen nicht ausgeschlossen, wenn man dafür eine bessere Qualität in den Krankenhäusern sowie Raum für Pflegeeinrichtungen schaffen könne.

Die heftig kritisierten Aussagen seines Parteikollegen Finanzstaatssekretär Andreas Schieder seien "missinterpretiert" worden, so der Minister nun. Jedes Krankenhaus müsse sich weiterentwickeln, zudem gehörten Schnittstellen besser bearbeitet, was wiederum die Versorgung stärke. Man brauche "Buntheit" im Gesundheitssystem, sagte Stöger.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten