H.C. STRACHE / Interview

Russland-Wahl

Strache gratuliert Putin zum Sieg

"Garant für ein starkes und berechenbares Russland": FPÖ im Kreuzfeuer.

FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache hat Premier Wladimir Putin "zum klaren Erfolg bei den russischen Präsidentenwahlen" gratuliert. "Wladimir Putin hat in zwei Perioden als Präsident und zuletzt als Ministerpräsident bewiesen, dass er ein Garant für ein starkes und berechenbares Russland ist", so Strache am Sonntagabend in einer Aussendung. Strache sieht als "enorm wichtigen Partner Europas und hofft "auf eine weitere Intensivierung der Beziehungen".

Zuvor hatten Wählernachbefragungen und erste Hochrechnungen ergeben, dass der amtierende Ministerpräsident und Ex-Präsident Putin bereits im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit erreicht hat. Die Wahl war von massiven Betrugsvorwürfen und Sicherheitsvorkehrungen begleitet.

Strache hat sich in der Vergangenheit Russland- und Putin-freundlich gezeigt. So gratulierte er der Putin-Partei "Geeintes Russland" im Dezember zu ihrem Sieg bei der Duma-Wahl und wies Vorwürfe gegen den Wahlverlauf als "unfair" zurück. Die von Manipulationsvorwürfen überschattete Wahl löste eine massive Protestbewegung gegen Putin aus.

Im Mai des Vorjahres war Strache auch mit Vertretern von "Geeintes Russland" auf einer Moskau-Reise zusammengetroffen. Jüngst sorgte die Reise einer FPÖ-Delegation in die russische Teilrepublik Tschetschenien samt Treffen mit dem kremltreuen Präsidenten Ramsan Kadyrow, dem Menschenrechtler Morde, Entführungen und Vergewaltigungen vorwerfen, für Aufregung.

VIDEO: So weinte Putin beim Sieg

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten