Strache-Kalender liefert neuen Zündstoff zu türkis-blauen Deal

Einträge zu Sechser-Treffen

Strache-Kalender liefert neuen Zündstoff zu türkis-blauen Deal

Strache gerät vor seiner heutigen U-Ausschuss-Befragung weiter in Bedrängnis.

„Wir haben uns schnell geeinigt, auf den Schlüssel 2:1, je nachdem, wem das Ministerium gehört. Also: Wo die Türkisen regieren, bekommt die FPÖ ein Drittel der Vorstände und Aufsichtsräte, und umgekehrt“, berichtete ein Insider laut „ZackZack“ von den türkis-blauen Verhandlungen nach der Wahl 2017.

Das Onlinemedium „ZackZack“ von Peter Pilz berichtet von einer Sechserrunde – dabei auch Sebastian Kurz (ÖVP) und Heinz-Christian Strache (FPÖ) –, die sich regelmäßig in Privatwohnungen oder im Kanzleramt getroffen haben sollen, um Posten und Macht in der Republik zu verteilen.

Belegen sollen die Treffen laut „ZackZack“ Termineinträge in Straches Kalender: Am 18. Mai trifft man sich zu sechst bei Strache zu Hause, am 20. März im Kanzleramt. Dabei auch: Hofer, Kickl, Blümel und Steiner.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten