Strache

Hafenecker im Interview

Wien-Wahl: Tritt Strache als FPÖ-Spitzenkandidat an?

FPÖ Hafenecker: Strache-Rückkehr als Spitzenkandidat in Wien nicht ausgeschlossen.

Wien. FPÖ-Generalsekretär Christian Hafenecker hält eine Rückkehr Heinz-Christian Straches als freiheitlicher Spitzenkandidat bei der Wien-Wahl für möglich. Im Interview mit "Regionalmedien Austria" erklärt Hafenecker auf die Frage, ob er ausschließe, dass Strache als Spitzenkandidat bei der Wien-Wahl antritt: "Nein, das schließe ich nicht aus, wenn bis dahin die Ibiza-Hintergründe restlos aufgeklärt sind."

Wichtig sei vor einem Strache-Comeback, aufzuklären, welche Mächte und Kräfte hinter dem Ibiza-Video stecken, so Hafenecker weiter. Über den Sommer würde viel Licht ins Dunkel kommen. Und dann müsse man die Sache neu bewerten.

Hafenecker beschäftigt sich FPÖ-intern auch mit der Aufklärung der Hintergründe, welche zum verhängnisvollen Ibiza-Video geführt haben. Bezüglich Auftraggeber verfolgt Hafenecker eine Spur ins "befreundete Ausland", konkret nach Deutschland.
 
Die Aufklärung zum Ibiza-Video komme gut voran und es stelle sich immer mehr heraus, dass es nicht russische Facebook-Angriffe seien, die Wahlen in Österreich beeinflussen, sagt Hafenecker. Vielmehr seien es Angriffe, die vielleicht aus dem eigenen Parlament kommen könnten oder vielleicht aus dem befreundeten Ausland, so der FPÖ-Generalsekretär. 


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten