Wiener Uni bleibt geschlossen

Rektor erbost

Wiener Uni bleibt geschlossen

Alle Prüfungen und Lehrveranstaltungen abgesagt.

Nach der Räumung des durch Studenten der Internationalen Entwicklung (IE) besetzten Audimax an der Universität Wien am späten Donnerstagabend bleibt das Hauptgebäude heute, Freitag, geschlossen. "Bis alle Beschädigungen behoben und Verunreinigungen beseitigt sind", sei der Zutritt nur für Mitarbeiter möglich, wie es auf der Webseite der Uni heißt. Sämtliche Lehrveranstaltungen und Prüfungen wurden abgesagt, "kurzfristige Ersatztermine an anderen Orten sind nicht möglich".

So verlief die Räumung: Das oe24-VIDEO aus der Uni

Rektor erbost
Uni-Rektor Heinz Engl zeigte sich bei der Pressekonferenz mit dem Universitätsratsvorsitzenden Max Kothbauer erbost über die Audimax-Besetzung. Eine große Prüfung von 600 Studenten musste wegen der Uni-Besetzung abgesagt werden. "Diese Studenten hatten sich alle vorbereitet", so Engl. Die Vorgangsweise des gewaltsamen Eindringens sei "inakzeptabel", sagte auch Kothbauer.

VIDEO: Rektor Engl zur Uni-Besetzung

Minister Töchterle schaltet sich noch nicht ein
Wissenschaftsminister Karlheinz Töchterle (V) sieht derzeit noch keinen Anlass, sich der Diskussion mit den protestierenden Studenten an der Universität Wien zu stellen. Es gehe um ein Problem, welche Studien in welcher Form geboten werden sollen. Darüber habe er schon mehrfach sowohl mit Studenten als auch mit Uni-Wien-Rektor Heinz Engl geredet. "Das ist eine Diskussion innerhalb der Uni und sollte nach Möglichkeit auch dort geführt werden", so Töchterle am Freitag am Rande einer Pressekonferenz in Wien. Er zeigte sich aber bereit, sich einer Diskussion mit den Studenten zu stellen, "sollte das Ganze größere Dimensionen annehmen".

Auch im Zusammenhang mit den Protesten der Studenten gegen die an einigen Unis geplante Wiedereinführung der Studiengebühren verwies der Minister darauf, dass dies eine Entscheidung der jeweiligen Universität sei. Es beginne nun die Diskussions- und Entscheidungsphase in den Uni-Senaten und man werde sehen, ob es dann an einzelnen Standorten zu massiven Aktionen vonseiten der Gegner kommen werde. Er wisse aber, dass es auch innerhalb der Studierenden eine Mehrheit für Studienbeiträge gebe, wenn diese sozial ausgewogen seien. Deshalb glaubt Töchterle nicht, dass es zu einem "großflächigen Agieren" gegen solche Überlegungen kommen werde.

Diashow: Studenten besetzen Audimax

Studenten besetzen Audimax

×

    +++Lesen Sie hier den oe24-LIVETICKER nach. oe24 berichtete LIVE von der  Uni-Besetzung +++

    11.25: Die PK ist jetzt zu Ende.

    11.18 Uhr: Die an die Universität gestellten Anforderungen seien "unmöglich" - das komme nun beim Studienplan des Programms "Internationale Entwicklung" zum Ausdruck.

    11.17 Uhr: Das gewaltsame Eindringen war inakzeptabel.

    11.16 Uhr: Kothbauer spricht von einer heiklen Phase, aber einem guten Gesprächsklima zwischen Studenten, Rektoren und Betriebsräten.

    11.15 Uhr: "Maßnahmen der Polizei an der Universität sind immer heikel"

    11.14 Uhr: Jetzt spricht Uni-Ratsvorsitzender Max Kothbauer.

    11.13 Uhr: Über das Bachelor-Studium Internationale Entwicklung wird in der kommenden und übernächsten Woche noch einmal diskutiert.

    11.12 Uhr: Der normale Unibetrieb soll am Montag wieder aufgenommen werden.

    11.11 Uhr: Das Hauptgebäude bleibt den gesamten Freitag über geschlossen.

    11.10 Uhr: Der Einsatzleiter musste aus rechtlichen Gründen die Daten der Studenten, die gestern das Audimax besetzt hatten, aufnehmen. Kothbauer: "Es wird keine Konsequenzen von Universitätsseite für diese Studenten geben."

    11.08 Uhr: Am Montag 23. April wird es eine offene Diskussion mit den Rektoren geben zu den Problemen und Sorgen der Studenten.

    11.05 Uhr: Heinz Engl berichtet, dass gestern eine Prüfung mit 600 Studenten wegen der Audimax-Besetzung abgesagt werden musste.

    11.02 Uhr: Jetzt hier LIVE im oe24-LIVESTREAM: Die PK zur Uni-Besetzung!

    10.55 Uhr: Die Studenten wollen ihre weitere Vorgehensweise um 13.00 Uhr im Hörsaal C1 am Uni-Campus im Alten AKH besprechen.

    10.45 Uhr: Nur noch 15 Minuten bis zum Beginn der Pressekonferenz zur Uni-Besetzung mit dem Universitätsratsvorsitzenden Max Kothbauer.

    10.41 Uhr: Die von den Studenten für 9.00 Uhr angekündigte "alternative Lehrveranstaltung" in einer Bankfiliale gegenüber der Uni findet nicht statt.

    oe24-Video: Das war die Audimax-Besetzung am Donnerstagabend

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten