WKÖ erntet Shitstorm für 12-Stunden-Tag-Video

Lobhymne auf neue Regelung

WKÖ erntet Shitstorm für 12-Stunden-Tag-Video

PR-Eigentor: Die WKÖ veröffentlicht ein Wohlfühl-Video zum 12-Stunden-Tag - im Netz gibts dafür Spott.  

WKÖ-Chef Harald Mahrer hatte bereits letzte Woche seine Pro-Haltung für den 12-Stunden-Tag bekräftigt. „Aus Sicht der österreichischen Betriebe und deren Mitarbeiter begrüße ich, dass jetzt das dringende Thema ‚flexiblere Arbeitszeiten‘ endlich gelöst werden soll“, kommentiert Harald Mahrer, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich, die neue Arbeitszeitregelung der Regierung. Genau diese Regelung sorgt aber für viel Kritik, da ein 12-Stunden-Arbeitstag befürchtet wird. Ein Video der WKÖ soll nun den komplexen Sachverhalt aufklären. Allerdings erntet sie dafür fast nur Häme von den Usern.

"Einmal länger hackeln gehen, wenn‘s das Geschäft verlangt, was der Chef dir mit mehr freier Zeit gönnt. Und zwar dann, wenn du sie brauchst, eben für deine Sachen. Einfach Zeit haben zum kurz mal Urlaub machen“, heißt es in der „neuen Welt der Arbeit“ - dem Video der WKÖ. Im Video besingen fünf Hunde den 12-Stunden-Tag.

Im Netz schäumen die User. Von "Propaganda" ist die Rede. Die negativen Kommentare überwiegen deutlich und lösten einen Shitstorm aus. 
 


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten