Wolfgang Fellner oe24.TV

Das sagt "ÖSTERREICH"

Konzentration aufs Impfen – Schluss mit dem Chaos!

Ein Kommentar von ÖSTERREICH-Herausgeber Wolfgang Fellner.

An den Politikern in diesem Land muss man angesichts der Corona-Krise langsam verzweifeln. In einer Zeit, wo eine klare Linie und Strategie besonders wichtig wäre, richtet unser politisches Personal ein Chaos an, bei dem man nur mit Grauen zusehen kann.

Unser Gesundheitsminister Rudi Ratlos erlässt plötzlich ein Verordnungs-Chaos für Weihnachten, bei dem man sich nur an den Kopf greifen kann. Aus der ursprünglich vernünftigen Ankündigung, dass sich zu Weihnachten 10 Personen aus drei Haushalten treffen dürfen, wurde der Irrsinn, wonach jetzt Treffen von 10 Personen aus ZEHN (!) Haushalten erlaubt sind.

Das ist fast ein Aufruf zum gesetzlich verordneten Super-Spreading: 10 Vertreter aus 10 Familien in einem Raum – unverantwortlicher kann man die Infektionsgefahr (und die zu befürchtende Weiterverbreitung) nicht vorantreiben.

Komplett gegensätzlich die lange sehr klug agierende SPÖ-Parteichefin Pamela Rendi-Wagner, die plötzlich von der Corona-Panik erfasst wird. Panisch fordert sie die Schließung aller Geschäfte im Land – sprich: den nächsten Total-Lockdown. Motto: Ruinieren wir die Wirtschaft ruhig so lange, bis sie tot ist – der SPÖ-Chefin ist das wurscht.

Sebastian Kurz zeigt, wie man richtig regiert: Vom Krankenbett aus hat er 900.000 Impfdosen erkämpft – und damit sichergestellt, dass bis März 450.000 Österreicher geimpft werden können.

Wenn es Kurz gelingt, im ersten Quartal vielleicht sogar 1 Million Österreicher zu impfen, dann sind wir auf dem besten Weg, Corona zu besiegen.

Aber dafür braucht es Politiker, die handeln, die kämpfen – und nicht welche, die wie Anschober (der die Impfungen wieder verschläft) und Rendi (die fürs Impfen keinen Plan hat) nur Chaos verbreiten …

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten