Gerhard ZEILER

Keine Enttäuschung

Zeiler hatte Deal mit Kern

Der Medienmanager wird den künftigen SPÖ-Chef unterstützen.

Medienmanager Gerhard Zeiler ist nicht enttäuscht, dass sich die SPÖ für ÖBB-Vorstand Christian Kern als Nachfolger für Parteichef und Kanzler Werner Faymann entschieden hat. In der "Presse" berichtet er davon, dass die beiden vor einigen Monaten die Vereinbarung getroffen hätten, den jeweils anderen zu unterstützen: "Das war eine klare Rollenverteilung."

Volle Unterstützung
Egal, was Christian Kern brauche, er werde es von ihm bekommen, sagt Zeiler und meint: "Beratung, meine Sicht und auch die ungeschminkte Wahrheit". Nach Darstellung Zeilers wäre er der Gegenkandidat geworden, hätte sich Faymann am Parteitag noch einmal der Wahl gestellt. Das sei nun nicht mehr nötig: "Faymann ist gegangen. Ich habe erreicht, was ich wollte."

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten