Fahrt nach Istrien

Kroatien Roadtrip: Spannende Autoreise von Zagreb nach Pula

Teilen

Kultur, Kulinarik und schöne Küstenstraßen – es lohnt sich, Kroatien mit dem Auto zu entdecken. Eine der schönsten Routen im Frühling: Die Fahrt von Zagreb, der HauptstadtKroatiens, in die Küstenstadt Pula an der Spitze der Halbinsel Istrien.

Cruisen in Kroatien: Das Land an der Adria ist bei Roadtrip-Fans besonders beliebt. Eindrucksvolle Landschaft, versteckte Buchten und malerische Altstädte lassen sich auf der Urlaubsfahrt durch den Balkanstaat entdecken. Die Stadt Zagreb im Landesinneren bildet den idealen Ausgangspunkt für einen aufregenden Kroatien-Roadtrip bis ins charmante Pula. Die Route führt AutofahrerInnen entlang idyllischer Strände, architektonischer Highlights sowie kulinarischer Hotspots. Nachstehend die Highlights, die Sie nicht verpassen sollten...

Weinfeste in Plešivica

Nur 19 Minuten vom Startpunkt entfernt wartet das Weinparadies Plešivica. Diese Region, auch bekannt als die kroatische Champagne, liegt etwa 24 Kilometer südwestlich von Zagreb. Sie stellt einen Pflichtstopp für Wein- und Naturfans dar. Denn hier entdecken sie einige der besten Weinsorten des Landes, darunter Graševina, Traminer, Weißburgunder und Chardonnay. Die südlichen Hänge von Plešivica bieten ideale Bedingungen für den Weinbau und hegen eine jahrtausendelange Tradition.

Die Route selbst ist bereits ein visueller Genuss. Die Fahrt von Zagreb nach Plešivica führt durch malerische Landschaften, vorbei an sanften Weinhügeln und charmanten Dörfern. Plešivica spielte schon früh eine bedeutende Rolle in der Geschichte des internationalen Jetsets. Hierher kamen Persönlichkeiten wie Charlie Chaplin und Isadora Duncan, um den Sommer zu verbringen. Die Weinfeste in der Region ziehen noch heute Gäste aus aller Welt an.

Plešivica. Diese Region ist auch als die kroatische Champagne bekannt. 

Plešivica. Diese Region ist auch als die kroatische Champagne bekannt. 

© Getty Images
× Plešivica. Diese Region ist auch als die kroatische Champagne bekannt. 

Historische Burg Dubovac

Die Dubovac Burg in Karlovac gehört zu den schönsten historischen Stopps auf der Strecke, reich an Geschichte. Der markante quadratische Turm stammt aus dem 13. Jahrhundert, im 15. Jahrhundert folgte ein Umbau im Renaissance-Stil. Im Laufe der Zeit wechselte die Burg mehrmals den Besitzer. Dazu zählten prominente kroatische Grafen und Herzöge wie Frankopan und Zrinski. Heute dient sie nicht nur als historisches Denkmal und Museum, sondern zwischendurch auch als Hotel. Die Burg Dubovac bietet zudem eine beeindruckende Aussicht auf die Umgebung.

Im zauberhaften Ambiente der Altstadt befindet sich das charmante Bistro Kastel. Das Menü fußt auf einem breiten, gastronomischen Erbe, angereichert mit einer Fülle an frischen Zutaten aus der Region Karlovac. Hier lassen Reisende den Zwischenstopp nach dem Besuch der Burg ausklingen.

Das Mädchen mit der Möwe ist Landmark der Stadt Opatija. 

Das Mädchen mit der Möwe ist Landmark der Stadt Opatija. 

© Getty Images
× Das Mädchen mit der Möwe ist Landmark der Stadt Opatija. 

k.u.k.-Küstenstadt Opatija

Für Kulturinteressierte bietet sich im Anschluss ein Ausflug nach Opatija an. Der Ort bewahrt noch heute seine Schätze aus der österreichischen Zeit. Dazu zählen eine Vielzahl von prächtigen Residenzen, Villen und wunderschönen Parkanlagen wie Sv. Jakob und der Park Angiolina. Letzterer bietet vielfältige Pflanzen aus der ganzen Welt.

Das „Grüne Herz von Opatija“ konnte bereits zahlreiche Auszeichnungen einheimsen. Ein besonderer Parkbewohner ist die berühmte Kamelie, die als Symbol der Stadt gilt. Neben den Kamelien wächst hier eine beeindruckende Auswahl anderer Pflanzenarten, darunter amerikanische Kiefern, Himalaya-Zypressen und Zimmeraralien. Dank des mediterranen Klimas und der intensiven Pflege durch das Personal, erstrahlt der Park ganzjährig in voller Pracht. Entlang der Kieswege gelangen Gäste zur charmanten Villa Angiolina und dem Musikpavillon. Hier laden Sitzbänke zum Verweilen ein, während Autoreisende die Auszeit in grüner Umgebung genießen.

Entlang traumhafter Küstenstraßen geht es oftmals in Kroatien. 

Entlang traumhafter Küstenstraßen geht es oftmals in Kroatien. 

© Getty Images
× Entlang traumhafter Küstenstraßen geht es oftmals in Kroatien. 
 

Icici Beach

Ein kurzer, schöner Abstecher von einer Viertelstunde führt über 17 Kilometer nach Icici. Der idyllische Ferienort liegt an der Riviera von Opatija in der Kvarner Bucht. Hier herrscht ganzjährig ein angenehm mildes, mediterranes Klima. Morgens bringt der Tramontana-Wind aus dem Landesinneren frische Luft an die Küste und begeistert Windsurfer. Der hervorragend ausgestattete Yachthafen zählt zu den nautischen Zentren an der Riviera von Opatija. Er bietet 300 Liegeplätze im Meer und etwa 40 weitere an Land.

Tipp: Die Lungomare, eine 12 Kilometer lange Uferpromenade, verbindet Icici im Norden mit Opatija und im Süden mit Ika und Lovran. Dieser Weg bietet eine atemberaubende Aussicht auf die vorgelagerten Inseln.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.