Arnie-Transfer-Plan: 2 Jahre Italien, dann Amerika

Bologna-Besitzer hat Team in MLS

Arnie-Transfer-Plan: 2 Jahre Italien, dann Amerika

Marko Arnautovic und Bologna befinden sich in intensiven Verhandlungen - Serie-A-Klub hat klaren Plan.

Der Flirt wird heiß: Seit Tagen steht ÖFB-Stark Marko Arnautovic im Fokus vom FC Bologna. Jetzt berichtet auch die "Corriere dello Sport": Arnautovic würde die Auflösung seines Vertrags in China in Betracht ziehen. Der Vertrag von Österreichs Teamstürmer in China läuft noch bis Ende 2022. Weil es in China in Zukunft eine Gehaltsobergrenze für Legionäre gibt, soll Arnautovic zurück nach Europa wollen. Derzeit ist Bologna Tabellen-13. in der Serie A.

Der derzeitige Trainer des Klubs aus der Emilia-Romagna, Sinisa Mihajlovic, dementiert gar nicht mehr. Auf die Gerüchte angesprochen, meinte er nur: "Mir gefällt das." Inzwischen nahm bereits Bolognas Sportchef Walter Sabatini Kontakt zum Management von Arnautovic auf. Und das mit einem speziellen Plan: Bolgona-Besitzer Joey Saputo will Arnautovic erst zu seinem Serie-A-Klub locken und dann zu seinem Zweitverein Montreal Impact in die MLS lotsen.

Verlockend für "Arnie"! Aber einfach wird die Finanzierung des 31-jährigen trotzdem nicht. Arnautovic ist aber auch zu finanziellen Zugeständnissen bereit, kann sich vorstellen sein Mega-Gehalt bei Shanghai SIPG auf mehrere Jahre zu verteilen. Arnautovic steht bei Shanghai noch bis Winter 2022 unter Vertrag.