Austria Lustenau

Erste Liga

Austria Lustenau übernimmt Tabellenführung

Austria Lustenau hat mit einem 5:1 (1:0)-Heimsieg über den Trenkwalder SK Schwadorf die Tabellenführung in der Fußball-Red-Zac-Erste-Liga übernommen.

Die im Reichshofstadion weiter ungeschlagenen Vorarlberger feierten im Samstagsspiel der Liga ihren fünften Heimsieg der Saison. Die Lustenauer legten mit dem Kantersieg eine Punktlandung hin und liegen nur dank des um ein Tor besseren Torverhältnisses vor Kapfenberg an der Spitze. Lustenau-Stürmer Günter Friesenbichler gelang in der zweiten Hälfte ein Triplepack. Die Schwadorfer bleiben als Zehnter weiter auf einem Abstiegsplatz.

Die heimstarken Lustenauer begannen mit viel Schwung und wurden schon in Minute zehn mit dem Führungstreffer belohnt. Ribeiro setzte den mitgelaufenen Martin Dorner mit einem Querpass ideal ein, der Stürmer schoss aus kurzer Distanz sicher ein. Die schwachen Schwadorfer waren mit dem 0:1-Pausenrückstand noch gut bedient, kamen die gefällig kombinierenden Vorarlberger doch noch zu weiteren Großchancen.

Entscheidung nach der Pause
Die Entscheidung fiel bereits kurz nach der Pause durch einen Doppelschlag der Lustenauer. Daniel Sobkova (48.) traf aus einem direkten Freistoß aus 20 Metern über die Mauer, Friesenbichler verwertete drei Minuten später einen Steilpass von Sobkova zum 3:0. Die Kraus-Elf kam durch ein Kopfball-Tor des eingewechselten Hannes Toth in der 70. Minute zum Anschlusstreffer. Friesenbichler machte mit zwei weiteren Toren (78., 83.) einen "Hattrick" perfekt und schoss die Vorarlberger zum höchsten Saisonsieg und zurück an die Tabellenspitze.