jubel_diego

fussball

Bremen schießt sich ins Finale

Artikel teilen

Bremen gewann 3:2 gegen den HSV. Zweites Halbfinale: Donezk schlug Kiew. Damit treffen Donezk und Bremen im Finale am 20. Mai in Istanbul aufeinander.

Für Bremen begann es gegen den HSV mit einem Schock. 13. Minute: Mathijsen stürmte nach vorne und bediente Olic perfekt. Der Kroate ließ sich die Chance nicht entgehen - 1:0! Doch dann drehte Bremen in Person von Superstar Diego (24) auf. In der 29. Minute bekam er den Ball von Pizarro ideal in den Lauf gespielt und lupfte zum 1:1 ein. Bremen war plötzlich wieder im Finalrennen.

Schon vor Anpfiff hatte Werders Torjäger für Gesprächsstoff gesorgt. Neben Bayern ist auch Juventus Turin scharf auf den Brasilianer. Italiens Sportzeitung „La Gazzetta dello Sport“ vermeldete den Vollzug.

Nach der Pause kam Prödl für den angeschlagenen Mertesacker ins Spiel (54.). 66. Minute: Pizzaro zog aus 20 Metern ab. HSV-Goalie Rost ließ den Flatterball ins Netz – 1:2! Bremen im Finale, wo Schachtjor Donezk (2:1 gegen Kiew) wartet. Für die Entscheidung sorgte Baumann mit einem Kopfball (83.). Es wurde aber noch einmal spannend, als Olic auf 2:3 für den HSV stellte. Nur es war zu spät. Ganz bitter! Im Endspiel muss Bremen auf Topscorer Diego verzichten, er sah Gelb (41.) und ist gesperrt.

Donezk besiegt Kiew
Bereits zuvor hatte sich bereits Schachtjor Donezk mit einem 2:1-(1:0)-Heimsieg über Dynamo Kiew durchgesetzt, im Hinspiel in Kiew hatte es noch ein 1:1 gegeben. Den entscheidenden Treffer für die Hausherren erzielte erst in der 89. Minute der Brasilianer Ilsinho, nachdem die Gäste zwischenzeitlich ausgeglichen hatten (47.).

Schachtjor trat damit endlich aus dem Schatten des Hauptstadtclubs. Der UEFA-Cup bietet Donezk in dieser Saison die letzte Chance auf einen Titel, denn die Meisterschaft ist praktisch zugunsten Kiews entschieden. Der Vorjahres-Champion liegt als Zweiter fünf Runden vor Schluss bereits zwölf Punkte zurück. An das bisher letzte Duell gegen einen deutschen Club hat Schachtjor gute Erinnerungen: In der Saison 2004/05 kam man im UEFA-Cup gegen Schalke 04 weiter.

Schachtjor Donezk - Dynamo Kiew 2:1 (1:1)
Donezk, 25.000.
Tore: Jadson (17.), Ilsinho (89.) bzw. Bangoura´(47.).
Hinspiel 1:1 - Schachtjor mit Gesamtscore von 3:2 im Finale

Hamburger SV - Werder Bremen 2:3 (1:1)
Hamburg, 51.000.
Tore: Olic (12., 87.) bzw. Diego (29.), Pizarro (66.), Baumann (83.). Sebastian Prödl wurde bei Bremen in der 54. Minute eingewechselt, Martin Harnik saß auf der Bank.
Hinspiel 1:0 - Bremen mit Gesamtscore von 3:3 dank der Auswärtstorregel weiter

Endspiel am 20. Mai im Sükrü-Saracoglu-Stadion von Istanbul

OE24 Logo