Admira und Altach im Gleichschritt

Erste Liga

Admira und Altach im Gleichschritt

Die Admira steht nach der 33. Runde einen Zähler vor Altach an der Tabellenspitze.

Die Niederösterreicher setzten sich am Freitagabend beim Tabellenachten Hartberg 2:1 (2:1) durch, die Vorarlberger gewannen das Heimspiel gegen Grödig 3:0 (1:0). Im Kampf gegen den Abstieg feierte der Vorletzte aus Gratkorn einen wichtigen 2:1-(0:1)-Heimsieg über den Tabellendritten und Cup-Finalisten Austria Lustenau.

Damit liegen die Steirer nun drei Runden vor Schluss drei Punkte vor Tabellenschlusslicht Vienna und nur noch zwei Zähler hinter Hartberg. Die Vienna ging in St. Pölten zwar in Minute 88 in Führung, kassierte aber 120 Sekunden später noch den Ausgleich zum 1:1-(0:0)-Endstand. Bereits am Montagabend (18.30) kommt es auf der Hohen Warte zum "Keller-Duell" zwischen den Döblingern und Gratkorn. Die Mittelständler FC Lustenau und WAC/St. Andrä trennten sich nach einer extrem schwachen Partie 0:0.