Steht Austrias neuer Investor ante portas?

Veilchen ohne Brustsponsor

Steht Austrias neuer Investor ante portas?

Bei der Wiener Austria könnte in Kürze ein neuer Investor für eine violette Finanzspritze sorgen.

Austrias neuer Trainer PeterStöger hat gleich in seinem ersten Jahr nicht nur mit sportlichen Herausforderungen sondern auch mit den Folgen und Nachwirkungen der Coronavirus-Krise zu kämpfen: "Nach dem Neubau unseres Stadions, einigen infrastrukturellen Erneurungen und der Corona-Krise müssen wir den Gürtel enger schnallen. Wir sind schon stabil aufgestellt, aber Corona verschärft das Ganze natürlich. Wir brauchen Zuschauer – so wie jeder andere Verein auch. Wir leben von Sponsoren und Fans."

Was die Zuschauerzahlen anbelangt müssen sich die Veilchen, wie die übrigen Bundesligisten, an die Vorgaben der Bundesregierung halten. Stöger hoffe im September vor 8000 Zuschauern spielen dürfen. In Sachen Sponsoring könnte sich demnächst eine Veränderung anbahnen.

Steht der ersehnte Investor für die Austria schon vor der Tür? Die Präsentation soll kurz bevorstehen.Bei der Test-Blamage gegen Dortmund fiel auf, dass die violetten Kicker in Trikots ohne Sponsor aufliefen . In der abgelaufenen Saison prangte noch Harreither auf der Brust.