U14-Kicker ging auf Schiri los

Vorarlberg

U14-Kicker ging auf Schiri los

Nach einer Roten Karte kam es bei einem Hallenfußballturnier in Höchst zu Tumulten.

Nach seinem Ausraster bei einem Futsalturnier Mitte Jänner (Hallenfußball ohne Bande) in Höchst wurde nun ein U 14-Nachwuchsspieler des FC Dornbirn vom Straf- und Meldeausschuss für ein Jahr gesperrt.

Kritik
Hitzkopf Bahadir G. sah nach mehrmaliger Kritik am Unparteiischen die gelb-rote Karte. Beim Abgang soll der 14-Jährige dann den zweiten Schiedsrichter tätlich attackiert haben.

Tumulte
Auch der Vater soll nach dem Ausschluss seines Sohnes gegenüber dem Spielleiter handgreiflich ­geworden sein. Die Polizei musste einschreiten und die Lage beruhigen. Es gilt die Unschuldsvermutung. (kuc)