mario haas vertrag

Sturm Graz

Haas bleibt bis 2010 in Graz

Sturm-Routinier Mario Haas hat einen neuen Vertrag über drei weitere Jahre bei Stammverein Sturm Graz unterschrieben.

Der ehemalige österreichische Fußball-Nationalspieler Mario Haas hat seinen Vertrag beim Bundesligisten SK Sturm Graz am Dienstag vorzeitig bis 2010 verlängert. Der 33-jährige Stürmer war im vergangenen Winter von JEF United aus Japan zu seinem Stammclub zurückgekehrt und soll Sturm auch nach seinem Karriereende - in welcher Funktion auch immer - erhalten bleiben. Die Grazer liegen derzeit auf dem sechsten Tabellenplatz.

"Sturm war immer mein Club"
Haas hatte 2000/01 auch eine Saison für Racing Straßburg in Frankreich gespielt. "Ich war aber auch im Ausland immer ein Schwarz-Weißer. Sturm wird immer mein Club bleiben", betonte Haas, der es in 43 Länderspielen für das ÖFB-Team auf sieben Tore gebracht hat. Seinen bis dato letzten internationalen Auftritt hatte der Routinier im Mai bei der 0:1-Niederlage im Wiener Hanappi-Stadion gegen Schottland absolviert.

Foda zufrieden
Trainer Franco Foda bezeichnete die Vertragsverlängerung mit Haas ebenso wie Sturm-Präsident Hans Rinner als "wichtigen Schritt auf unsere Weg". Allerdings warte noch viel Arbeit, laufen mit Saisonende doch einige weitere Verträge aus. Foda will aber die gesamte Mannschaft in ihrer aktuellen Konstellation halten. Für den 20-jährigen Teamverteidiger Sebastian Prödl hatte es im Sommer allerdings einige lukrative Angebote gegeben.

Foda bilanzierte acht Monate nach dem geglückten Zwangsausgleich positiv. "Für mich selbst ist es überraschend, wie schnell sich die Mannschaft nach den notwendigen Umstellungen gefunden hat. Es ist unglaublich, wie die jungen Spieler arbeiten", erklärte der Deutsche. "Nächstes oder übernächstes Jahr wollen wir uns dann unter den Top 4 etablieren." Dafür wird man sich im Winter auch bemühen, "ein oder zwei Verstärkungen zu holen".