Juventus Coppa

Fußball International

2:1 - Juventus feiert Coppa-Triumph

Artikel teilen

Juventus Turin krönt sich zum 14. Mal zum Sieger der Coppa Italia. Die "Alte Dame" setzt sich im Pokal-Finale vor 4.300 Fans mit 2:1 gegen Atalanta Bergamo durch.

Juventus hat eine titellose Saison abgewendet: Nach dem Achtelfinal-Aus in der Champions League und dem verlorenen Serie-A-Titel an Inter können sich die Turiner mit dem Coppa-Pokal trösten.

Ex-Atalanta-Star lässt Juve jubeln

Die erste gefährliche Aktion lieferte jedoch Atalanta. Zapata zog in den Strafraum, blieb aber an De Ligt hängen (2.). Nur eine Minute später rettete Buffon nach einem Abschluss des Stürmers. Doch nach und nach kam auch Juve besser in die Partie. Der Lohn: Cuadrado leitete den Konter ein, über Ronaldo und McKennie kam der Ball zu Kulusevski. Der schwedische Youngster nahm Maß und zirkelte ins Eck (31.) - 1:0 Juventus!

Ein schicksalshaftes Tor, denn Kulusevski war erst im Jänner 2020 um 35 Millionen Euro von Atalanta nach Turin gewechselt.

Malinovskiy hält Atalanta im Spiel

Doch die Norditaliener kamen zurück in die Partie. Hateboer legte ab in den Rückraum, wo Malinovskiy lauerte. Der Ukrainer zog ab und knallte den Ball ins Netz (41.) - 1:1, zur Pause war alles wieder offen.

Den Schwung des Ausgleichs konnte Atalanta aber nicht aus der Kabine mitnehmen. Nach Seitenwechsel erhöhte Juventus das Tempo. Chiesa prüfte erst Gollini mit einem Abschluss (58.), kurz darauf scheiterte er aus zehn Metern an Aluminium (60.).

Chiesa schießt Turiner zum Titel

Doch Juves Druck zahlte sich aus - und Chiesa belohnte sich doch noch. Doppelpass des 23-Jährigen mit Kulusevski, Abschluss durch die Beine von Gollini (73.) - 2:1 Juventus! Bei Atalanta war damit die Luft raus, die "Alte Dame" ließ nichts mehr anbrennen. Für die in der Liga enttäuschende Truppe von Coach Andrea Pirlo ist es der erste Cupsieg seit 2018. Außenseiter Bergamo hat den Cup bisher nur einmal im Jahr 1963 gewonnen und muss weiter auf den ersten Erfolg warten.

Bei Juve-Goalie Gianluigi Buffon war die Freude besonders groß: Der 43-Jährige Altstar wird Juventus im Sommer endgültig verlassen. Dank des Coppa-Erfolgs sagt er seinem Herzensverein mit einem letzten Titel Lebewohl.
 

OE24 Logo