Atletico Colon gewinnt argentinische Meisterschaft

Erstmals in der Vereinsgeschichte

Atletico Colon gewinnt argentinische Meisterschaft

Atletico Colon hat sich zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte den Meistertitel der argentinischen Fußballliga gesichert.  

Der Verein aus der Provinz Santa Fe schlug am Freitag Racing Club aus Avellaneda aus dem Großraum Buenos Aires mit 3:0. Die Tore im Estadio Bicentenario in San Juan erzielten Rodrigo Aliendro (58.), Cristian Bernardi (72.) und Alexis Castro (86.). Der größte Erfolg von Colon war bisher der Vizemeistertitel 1997.

Altstar Carlos Tevez verlässt indes die Boca Juniors. "Es ist einer der traurigsten Tage meines Lebens, aber ich glaube, es ist die richtige Entscheidung", sagte der 37-jährige Stürmer. "Wenn ich mental nicht 100-prozentig dabei bin, muss ich zur Seite treten." Nach dem Tod seines Vaters wolle er jetzt mehr Zeit mit der Familie verbringen. "Meine Karriere in diesem Land ist beendet. Ich habe immer gesagt: Hier spiele ich nur für Boca", sagte Tevez. Ob er möglicherweise noch einmal bei einem Club im Ausland anheuert, ließ er offen.