Bielefeld-Jungstar knapp am Tod vorbei

Zunge verschluckt

Bielefeld-Jungstar knapp am Tod vorbei

Samir Benamar verschluckte im Training seine eigene Zunge.

Der 22-jährige Deutsch-Marokkaner war erst in diesem Sommer von Koblenz zu Arminia Bielefeld gewechselt. Beim Geheimtraining vor dem Zweitligaspiel gegen FSV Frankfurt kam es zur Tragödie.

Nach einem Kopfballduell mit Fabian Klos prallte Benamar mit dem Rücken am Boden auf und blieb reglos liegen - er hatte seine Zunge verschluckt. Während Kollege Christian Müller Benamars Mund offen hielt, zog Physiotherapeut Micahel Schweika die Zunge aus dem Rachen.

Nach wenigen Minuten landete bereits der Notarzthubschrauber am Trainingsgelände. Da ist Benamar aber bereits außer Lebensgefahr. Der 22-Jährige wird mit einem "normalen" Rettungswagen ins nächste Krankenhaus transportiert, das er nach einer eingehenden Untersuchung wieder verlassen konnte.