Deshalb ist Mourinhos Führerschein weg

England

Deshalb ist Mourinhos Führerschein weg

Chelseas Meistertrainer muss jetzt ein halbes Jahr auf sein Auto verzichten.

Chelsea-Trainer Jose Mourinho ist als Verkehrssünder entlarvt worden. Der 52-jährige Portugiese soll bereits im September 2014 in der Nähe des Trainingszentrums der Londoner in einer Tempo-80-Zone mit seinem Auto 96 km/h gefahren und dabei geblitzt worden sein. "The Special One" ist seinen Führerschein für sechs Monate los und muss zudem eine Geldstrafe von umgerechnet 1.254 Euro zahlen.

Der Startrainer war bei der Berichts-Verhandlung nicht persönlich anwesend, wie ein Sprecher des Londoner Straf- und Zivilgerichts bestätigte. Er akzeptierte aber die entsprechende Strafe. Mourinho hatte aufgrund vorheriger Verkehrsvergehen bereits neun von zwölf erlaubten Strafpunkten gesammelt.