DFB-Legende beendet Karriere

Paukenschlag

DFB-Legende beendet Karriere

Mit 35 Jahren macht der Torjäger endgülitg Schluss.

Der frühere deutsche Teamspieler Kevin Kuranyi hat seine Karriere beendet. Der zuletzt vereinslose Stürmer hatte zuletzt bei 1899 Hoffenheim gespielt, kam beim deutschen Bundesligisten aber nie über die Reservistenrolle hinaus. Zuvor spielte er mehrere Jahre bei Dynamo Moskau.

 Kuranyi begann seine Karriere beim VfB Stuttgart, später spielte er für Schalke. In der Nationalmannschaft kam der 35-Jährige zu 52 Einsätzen mit 19 Toren. Drei davon erzielte der Angreifer beim 3:1 der Deutschen in einem Testspiel am 18. August 2004 in Wien gegen Österreich. Seine DFB-Karriere endete abrupt, nachdem er für das Länderspiel 2008 in Dortmund gegen Russland von Bundestrainer Joachim Löw nicht nominiert worden war und deshalb in der Halbzeitpause verärgert die Tribüne verließ.