Komplikationen! Bayern ohne "Lewy" in Doha

Sorge beim FCB

Komplikationen! Bayern ohne "Lewy" in Doha

Bayern München wird ohne Robert Lewandowski ins Trainingslager nach Katar fliegen.

München. Wie die "Bild" berichtet, wird Lewandowski nicht wie geplant im Flieger nach Doha sitzen.

Trainingslager in Doha

Bayern München beginnt seine Vorbereitung auf die Rückrunde in Doha. Vom 4. bis zum 10. Januar werden die Zelte in Katar aufgeschlagen und es wird wieder geschwitzt. Der 31-jährige Top-Stürmer der Bayern und mit 19 Toren, der beste Bundesliga-Torschütze, Robert Lewandowski bleibt in München. Bereits nach dem letzten Hinrundenspiel gegen Wolfsburg unterzog sich der polnische Nationalspieler einer Blitz-Leisten-OP.

Komplikation nach OP

Die OP ist gut verlaufen, doch es gibt Komplikationen beim Heilungsverlauf. Der Pole bekam nach der Operation auf der linken und rechten Seite ein Kunststoffnetz zur Stabilisierung des Gewebelochs. Weihnachten verbrachte Lewandowski bereits mit der Familie, für das Trainingslager ist er jedoch noch nicht fit.

Zunächst war geplant, dass Bayerns Top-Stürmer zehn bis maximal 14 Tage nach dem Eingriff ausfallen, werde. Das hätte auch gereicht, um pünktlich zum Start des Trainingslagers in Doha wieder komplett fit zu sein. Nun gab es aber Komplikationen beim Heilungsverlauf, wie "FCB Inside" unter Berufung auf polnische Medien berichtet.

Am Montag kommt Robert Lewandowski nach München und beginnt bereits am Dienstag mit der Reha. Individuelles Training im kalten München statt mannschaftliches Schwitzen in Katar.

Ob sogar der Rückrunden-Auftakt (19. Januar) bei Hertha BSC in Gefahr ist, ist derzeit noch unbekannt.