Arnautovic-Assist bei Stoke-Remis

Führung verspielt

Arnautovic-Assist bei Stoke-Remis

ManCity und Arsenal feieren souveräne 4:0-Siege.

Nach dem bereits entthronten Titelverteidiger Chelsea haben am Samstag auch Arsenal und Manchester City 4:0-Siege in der englischen Fußball-Premier-League gefeiert. ÖFB-Legionär Marko Arnautovic musste sich indes im Heimspiel mit Stoke City gegen Swansea nach 2:0-Führung mit einem 2:2 begnügen. "Arnie" hatte in der 13. Minute das 1:0 des Niederländers Ibrahim Afellay aufgelegt.

Arsenal festigte mit dem 4:0-Heimerfolg über den Prödl-Club Watford Platz drei, die Tore erzielten der Chilene Alexis Sanchez (4.), Alex Iwobi (38.), Hector Bellerin (48.) und Theo Walcott (90.). ManCity verteidigte mit einem 4:0 in Bournemouth Rang vier erfolgreich.

De Bruyne trifft bei Comeback
Bei den "Citizens" gab Kevin De Brunye nach knapp drei Monaten Verletzungspause ein überraschendes Comeback und tat dem Spiel der Gäste richtig gut. Nach der frühen Führung durch Fernando (7.) sorgte der Belgier mit seinem sechsten Saisontreffer für das 2:0 (12.). Torjäger Sergio Aguero stellte nach nur 19 Minuten auf 3:0, den Endstand fixierte der Serbe Aleksandar Kolarov unmittelbar vor dem Schlusspfiff (93.).

Der Tabellenfünfte West Ham United musste sich mit einem 2:2 gegen Crystal Palace begnügen. Damit kann Manchester United am Sonntag mit einem Heimsieg über Everton an West Ham vorbeiziehen.

Der Tabellenzweite Tottenham gastierte mit Kevin Wimmer erst am Abend (ab 18.30 Uhr) in Liverpool. Spitzenreiter Leicester City empfängt am Sonntagnachmittag (14.30) mit ÖFB-Teamkapitän Christian Fuchs den Tabellensiebenten Southampton.