England-Klub von US-Investor übernommen

england

England-Klub von US-Investor übernommen

Artikel teilen

Der englische Erstligist FC Burnley hat einen neuen Geldgeber.

Die US-Investment-Gruppe ALK Capital steigt beim englischen Club FC Burnley ein und übernimmt 84 Prozent der Anteile. Die Gruppe mit Sitz in Delaware spezialisiert sich auf Investitionen in den Bereichen Sport und Medien und teilt zudem mit, dass ihr geschäftsführender Gesellschafter Alan Pace den Vorsitz übernehmen wird.

Pace bringt bereits Vorerfahrung im Fußballgeschäft mit, fungiert bereits als Präsident von Real Salt Lake aus der Major League Soccer (MLS). "Mit einem reichen Erbe, einer brillanten Akademie und einer leidenschaftlichen Fangemeinde hat dieser Klub ein solides Fundament, auf dem wir aufbauen können.", so der Amerikaner.

Burnley kämpft in dieser Saison um den Klassenerhalt in der Premier League und belegt derzeit mit 16 Punkten den 16. Rang.

 

OE24 Logo