Darum jagen Top-Klubs diesen Jungstar
Darum jagen Top-Klubs diesen Jungstar

Inter-Juwel

Darum jagen Top-Klubs diesen Jungstar

Barcelona angelt nach dem neuen europäischen Star-Verteidiger.

Inter Mailand ging mit schlechten Vorzeichen in die Saison. Ausgerechnet Stadtrivale AC Milan pulverte massig Geld in den Transfermarkt, kaufte unter anderem Juve-Star-Verteidiger Bonucci und hatte große Ambitionen. Inter hingegen verpflichte unter anderem einen damals relativ unbekannten Mann namens Milan Skriniar. Die Fans fürchteten einen Absturz.

Der 22-jährige Slowake hatte erst ein Jahr in Italien hinter sich, doch Inter beharrte darauf, dass der junge Mann bald viele überraschen könnte. Neo-Coach Luciano Spalletti prohpezeite sogar: "In einem Jahr werden alle Top-Klubs nach ihm fragen."

Und so kam es auch. Skriniar hat jedes Pflichtspiel in der Innenverteidigung der Mailänder durchgespielt, zwei Tore auf dem Konto und steht ganz oben auf der Wunschliste des FC Barcelona. Inter spielt vorne mit und liegt auf Tabellenplatz zwei, während der Erzrivale Milan weit hinter den Ansprüchen im Niemandsland der Tabelle liegt.

Inter-Direktor Piero Ausilio über den Star-Verteidiger: "Wir haben ihn monatelang verfolgt und so viele Infos über ihn eingeholt wie nur möglich – wie er abseits des Feldes ist, wie es um seine moralischen Qualitäten bestellt ist, und so weiter. Und wir haben nur positives Feedback bekommen. Wir haben gewusst, dass wir einen Stammspieler verpflichten und seine bisherigen Vorstellungen geben uns recht."

Erst acht Gegentreffer hat Inter in der Serie A kassiert. Skirnar hatte mit seinen überragenden Leistungen entscheidenden Anteil daran. Inters Verteidiger-Legende Beppe Bergomi meint sogar: "Ich bin beeindruckt von ihm."