Gerichtsprozess gegen Blatter und Platini im Juni

Fußball International

Gerichtsprozess gegen Blatter und Platini im Juni

Artikel teilen

Der Prozess wegen Betrugs und anderer Delikte gegen den früheren FIFA-Präsidenten Joseph Blatter und den ehemaligen UEFA-Chef Michel Platini beginnt am 8. Juni. 

Das Datum veröffentlichte das Bundesstrafgericht in Bellinzona im Schweizer Kanton Tessin am Dienstag. Blatter soll laut Anklage unrechtmäßig eine FIFA-Zahlung in Höhe von zwei Millionen Franken (nach heutigem Kurs knapp zwei Millionen Euro) plus Sozialversicherungsbeiträge an Platini genehmigt haben.

Platini habe der FIFA dazu 2011 eine "mutmaßlich fiktive Rechnung für eine (angeblich) noch bestehende Forderung für seine Beratertätigkeit für die FIFA in den Jahren 1998 bis 2002 eingereicht", so das Gericht. Der Prozess soll bis 22. Juni dauern.

Platinis Verteidiger Dominic Nellen sagte in einer Stellungnahme, dass das Verfahren gegen seinen Mandanten politisch motiviert gewesen sei. Damit sollte verhindert werden, dass dieser FIFA-Präsident werde.

Die Schweizer Bundesanwaltschaft hatte im November 2021 Anklage erhoben. Sie sieht keine Rechtsgrundlage für die Zahlung und eine unrechtmäßige Bereicherung Platinis. Der Schweizer Blatter (86) und der Franzose Platini (66) hatten die Vorwürfe stets zurückgewiesen.

Die FIFA-Ethikkommission hatte Blatter und Platini vor sechs Jahren gesperrt. Für beide bedeutete die später teils in der Dauer reduzierte Sanktion das Ende ihrer Karrieren. Blatter hatte zuvor schon seinen Rückzug von der FIFA-Spitze angekündigt.
 

OE24 Logo