Ex-Bulle schließt Trainer-Job aus

Gesundheitliche Probleme

Ex-Bulle schließt Trainer-Job aus

Niederländer war im Februar in Hoffenheim zurückgetreten.

Der ehemalige Salzburg-Trainer Huub Stevens hat eine Rückkehr als Fußball-Trainer ausgeschlossen. "Nein, definitiv nicht. Das Risiko wäre zu groß", sagte der Niederländer dem Magazin "Sport Bild". Der 62-Jährige war am 10. Februar wegen Herzrhythmus-Störungen von seinem Cheftrainer-Posten beim abstiegsgefährdeten deutschen Bundesligisten 1899 Hoffenheim zurückgetreten.

"Ich habe ein bisschen Abstand gewonnen und muss zum Glück nicht operiert werden - erst mal. Ich nehme Medikamente und vermeide Stress, damit die Situation nicht umschlägt", berichtete er. Stevens trainierte neben Salzburg (2009 bis 2011, Meister 2010) u.a. PSV Eindhoven, VfB Stuttgart, Hertha BSC, den 1. FC Köln, den Hamburger SV und Schalke 04. Mit den Schalkern holte er 1997 den UEFA-Cup.