Haaland

"Schläfst du heute alleine?"

Kopfschütteln über schräges Interview mit Haaland

Artikel teilen

Nach dem Champions-League-Spiel musste der BVB-Torjäger ein schräges Interview über sich ergehen lassen.

Nach seinem Doppelpack in der Champions League gegen Brügge, wartete die Herausforderung für den BVB-Stürmer Erling Haaland (20) nach dem Spiel. In einem TV-Interview musste sich der Norweger komische Fragen gefallen lassen. Schon die erste Frage kommt ihm eigenartig vor. "Du hast gerade deine Haare gerichtet – die hast du nicht gebraucht, da du ja zwei Mal mit dem Fuss getroffen hast...?", so die seltsame Frage eines Reporters. Haaland antwortet knapp: "Ja, das war ein guter Abend mit drei wichtigen Punkten."

Nach ein paar weiteren Fragen wird es noch schräger. "Wirst du heute alleine schlafen?", fragt ein Journalist. Haaland: "Ääähm... ja!" Der Interviewer lässt nicht locker und will wissen: "Du nimmst also keine Freundin mit nach Hause – hast keinen Hattrick erzielt?" Haaland: "Nein, habe ich nicht."

"Keine Ahnung, wohin dieses Interview jetzt führen sollte!"

Im "CBS"-Studio können die Experten Liverpool-Legende Jamie Carragher und Ex-ManCity-Star Micah Richards nicht mehr vor Lachen. Die Moderatorin sagt: "Eines der schrägsten Interviews, das wir nach einem Champions-League-Spiel gehört haben!" Richards: "Keine Ahnung, wohin dieses Interview jetzt führen sollte!" Und Carragher sagt lachend: "Jesus Christus! Ich dachte, wir werden jetzt alle entlassen!"
 
Die Fragen des Reporters wirken weniger komisch, wenn man den Hintergrund kennt. Haaland sagte im November 2019, dass wenn er einen Hattrick erziele, er die jeweiligen Match-Bälle mit nach Hause nehme, sie sogar mit ins Bett nimmt und sie "Freundinnen" nenne.
 
"Ich schlafe mit allen fünf Bällen mit denen ich einen Hattrick erzielt habe. Ich liege im Bett und fühle mich gut mit ihnen", sagte der Stürmer-Star gegenüber "Dagbladet". Haaland weiter: "Ich schaue sie jeden Tag an. Sie sind meine Freundinnen."
Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo