ManCity zahlt 80 Millionen für de Bruyne

Fußball International

ManCity zahlt 80 Millionen für de Bruyne

Artikel teilen

Wolfsburg-Star muss nur mehr Medizin-Check absolvieren.

Der Transfer des belgischen Fußball-Stars Kevin de Bruyne vom deutschen Vizemeister VfL Wolfsburg zum englischen Vizemeister Manchester City ist so gut wie perfekt. Nach übereinstimmenden Medienberichten erzielten die beiden Clubs am Mittwoch eine Einigung. ManCity soll demnach rund 75 Millionen Euro für Deutschlands Fußballer des Jahres bezahlen.

Bis zu 80 Millionen Euro
Über Bonuszahlungen könnte sich die höchste Summe, die je für einen deutschen Bundesligaspieler bezahlt wurde, noch auf rund 80 Millionen erhöhen. Eine offizielle Bestätigung gab es bisher noch nicht, dies soll am Donnerstag erfolgen.

20 Millionen Euro Gehalt
In England soll der 24-Jährige jährlich bis zu umgerechnet 20 Millionen Euro verdienen können. Der VfL war bereit, den eigentlich noch bis 2019 laufenden Vertrag deutlich aufzuwerten, hatte laut Medienberichten aber "nur" 11,5 Millionen Euro jährlich geboten.

Rekordsumme verdoppelt
Erst Ende Juni hatte Liverpool mit dem 41-Millionen-Kauf des Hoffenheimers Roberto Firmino für den bisherigen deutschen Bundesliga-Rekord gesorgt.

OE24 Logo