Schiri-Assistentin auf Trage abtransportiert

Schockmoment bei Deutschland-Spiel

Schiri-Assistentin auf Trage abtransportiert

Schrecksekunden beim Frauen-Länderspiel zwischen Deutschland und Serbien - Linienrichterin Helen Edwards musste vom Platz abtransportiert werden.

Wegen gesundheitlicher Probleme bei einer englischen Schiedsrichter-Assistentin ist das WM-Qualifikationsspiel zwischen der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft und Serbien für einige Minuten unterbrochen gewesen. Helen Edwards musste am Dienstag in Chemnitz nach einer guten halben Stunde Spielzeit behandelt und dann auf einer Trage in die Katakomben gebracht werden. Dabei deutete sie mehrfach auf ihr Herz, ehe medizinische Betreuer des deutschen Teams zu ihr eilten.

Edwards wurde durch die Vierte Offizielle Helen Conley ersetzt. Nach DFB-Angaben klagte die Assistentin über Unwohlsein, sei aber stabil und ansprechbar gewesen. Sie wurde für Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht. Die DFB-Frauen gewannen die Partie mit 5:1.