Mourinho

Remis & Spieleraufstand!

Mourinho bei ManU vor dem Aus

Schlechte Stimmung zwischen Trainer und Mannschaft beim 0:0 gegen Valencia.

 

Schluss im Old Trafford, Manchester United kommt daheim nicht über ein 0:0 gegen den FC Valencia hinaus. Nach der eher mäßigen ersten Hälfte wachten die Red Devils allmählich auf. Pogba vergab eine gute Gelegenheit, weil er die Kirsche nicht richtig traf.

In der Folge rannten die Hausherren vermehrt an und standen defensiv zumeist sicher. Nur Batshuayi hatte in Minute 67 eine tolle Chance. Dennoch waren die Engländer das bessere Team in einer Partie mit abzählbare Höhepunkten. Gegen Ende der Begegnung ging den Fledermäusen der Saft aus. So hätten sie sich nicht beschweren können, wenn das Ding verloren gegangen wäre. Insgesamt also ist das Remis nicht unverdient, wenn gleich United etwas näher dran war am Treffer.

Mourinho vor dem Aus

Für ManU geht es am Samstag mit dem Heimspiel gegen Newcastle United weiter. In der Champions League wartet als nächstes das Gipfeltreffen zuhause gegen Juventus Turin auf sie. Allerdings bleibt abzuwarten, ob dann auch noch Mourinho auf der Trainerbank sitzt. Die Fronten zwischen ihm und seinen Spielern, allen voran Superstar Paul Pogba, sind verhärtet. Das zeigte sich auch am Dienstag auf dem Platz. Die Spieler sprachen auch in der Pause kaum ein Wort mit dem Trainer, mieden auch den Blickkontakt. Pogba soll dem Verein sogar schon ein Ultimatum gestellt haben. "Ich oder José", wird er zitiert. Viele Experten sind sich einig. Die Ergebnisse und der Spieleraufstand sind zu viel - Mourinho steht vor dem Aus.