ÖFB Aufstellung Färöer

ÖFB-Aufstellung gegen Färöer

Mit dieser Startelf muss heute ein Sieg her

Für unser Team gelten heute gegen die Färöer keine Ausreden. Diese Startformation schickt Teamchef Franco Foda aufs Feld ...

Sportliche Krise, Verletzungsmisere, Wetterkapriolen - die Vorzeichen für das Gastspiel des Nationalteams auf den Färöern sind nicht gerade ideal. Starker Wind auf den Inseln im Nordatlantik machte die Landung am Donnerstag unmöglich. Erst gestern Vormittag hoben David Alaba &Co. deshalb in Richtung Färöer ab. "Das ist natürlich nicht optimal, aber da ist einfach das Wetter schuld", erklärte ÖFB-Sportdirektor Peter Schöttel.

+++ Die Partie HIER im Sport24-LIVE-Ticker +++

Sieg trotz schlechter Ausgangslage Pflicht

Alles andere als optimal ist derzeit aber auch die sportliche Lage, in die sich das Team mit den Niederlagen gegen Israel (2:5) und Schottland (0:1) manövriert hat. Platz eins ist in der Quali längst außer Reichweite. Auf Rang zwei fehlen vier Spieltage vor Schluss ebenfalls bereits vier Punkte. Der letzte Weg für unser Team nach Katar wird wohl über das Nations-League-Play-off im März führen.

Dennoch ist klar: Drei Punkte gegen die Nummer 114 der Welt sind heute Pflicht. Ansonsten sind die Tage des ohnehin angezählten Franco Foda wohl gezählt. "Es geht darum, dass wir gemeinsam den Turnaround schaffen und alles tun, um dieses Spiel zu gewinnen", fordert der Teamchef. Das Wetter darf dabei anders als bei der Anreise keine Rolle spielen: Am heutigen Spieltag sind in Torshavn ebenfalls leichter Regen und Wind prognostiziert.

ÖFB-Aufstellung

Mit dieser Aufstellung will unser Team einen wichtigen Dreier einfahren:

Bachmann - Trimmel, Ilsanker, Hinteregger, Alaba - Laimer, Grillitsch - Onisiwo, Sabitzer, Kainz - Kara

Teamchef Franco Foda setzt damit auf Ercan Kara und Karim Onisiwo. Der nachnominierte Rapid-Angreifer Kara dürfte in Abwesenheit der verletzten Marko Arnautovic und Sasa Kalajdzic im Sturmzentrum beginnen. Der 25-Jährige wird in seinem fünften Länderspiel erstmals von Beginn an aufgeboten.

Onisiwo könnte auf dem rechten Flügel zum Einsatz kommen. Die weiteren Offensivkräfte in der Startformation sind Marcel Sabitzer und Florian Kainz. Barcelona-Youngster Yusuf Demir muss weiter auf seinen ersten Startelf-Einsatz für das ÖFB-Team warten. Im Mittelfeld-Zentrum spielen wie erwartet Konrad Laimer und Florian Grillitsch. Kapitän David Alaba dürfte vor Torhüter Daniel Bachmann in einer Vierer-Abwehr mit Christopher Trimmel, Stefan Ilsanker und Martin Hinteregger agieren.