stefan lexa

Deutschland

Lexa in "kicker"-Elf der Runde

Artikel teilen

Ex-Teamspieler zählte beim 2:0 auswärts gegen Wehen zu den Besten auf dem Platz.

Im Herbst waren die Zeichen in der Pfalz auf Abschied gestanden, jetzt ist Stefan Lexa in den Reihen des 1. FC Kaiserslautern nicht mehr wegzudenken. Der ÖFB-Legionär wurde nach dem 2:0-Sieg in der zweiten deutschen Liga auswärts gegen SV Wehen Wiesbaden vom Fachmagazin "kicker" (Montag-Ausgbe) in die "Elf des Tages" gestellt.

Der frühere Teamspieler war einer der besten Spieler auf dem Platz und erhielt die gute Note 2. "Lexa ist am rechten Flügel kein Meter zu viel, er ackert ohne Pause, ist nach seiner Reaktivierung aus dem Mittelfeld nicht mehr wegzudenken", befand der "kicker" über den Aufwärtstrend des erfahrenen, 31-jährigen Österreichers.

Lexa zählt gemeinsam mit Marcel Ziemer und Moussa Ouattara zu den Hoffnungsträgern der Lauterer. Nachdem das Trio unter Ex-Trainer Kjetil Rekdal auf dem Abstellgleis stand, setzt der neue Coach Milan Sasic auf die Drei. Nach der 24. Runde und dem fünften Saison-Erfolg (neun Remis, zehn Niederlagen) rangieren die abstiegsbedrohten Pfälzer auf dem 15. Rang, vom rettenden 14. Platz, den derzeit der FC St. Pauli einnimmt, fehlen nur noch drei Zähler.

OE24 Logo