ManCity bietet 110 Millionen für Kaka

Megatransfer

ManCity bietet 110 Millionen für Kaka

Englands neuer Milliardärsklub ist weiter auf der Suche nach einem Superstar: Jetzt hat man Milan-Star Kaka im Visier. Der will aber bei Milan "alt werden".

Im internationalen Fußball könnte sich ein Rekord-Transfer anbahnen. Laut Medienberichten aus England und Italien bietet Manchester City für AC-Milan-Superstar Kaka rund 100 Millionen Pfund (110,1 Mio. Euro), außerdem soll der Weltfußballer des Jahres 2007 einen bisher noch nie dagewesenen Kontrakt erhalten, der dem Offensivspieler ein Wochengehalt von circa 300.000 Euro bescheren würde.

Weltrekord
Damit wäre Kaka nicht nur der bestverdienende, sondern auch der teuerste Kicker aller Zeiten. Den bisherigen Ablöserekord hält der Franzose Zinedine Zidane, der 2001 um 55 Mio. Euro von Juventus Turin zu Real Madrid gewechselt war.

Verhandlungen in Italien
Eine City-Delegation unter der Führung des geschäftsführenden Präsidenten Garry Cook verhandelte am Dienstag in Mailand mit Milan-Verantwortlichen. Danach meinte Clubchef Silvio Berlusconi: "Ich hoffe, dass Kaka bei Milan bleibt." Der Brasilianer, dessen Vertrag in Norditalien noch bis 2013 läuft, dürfte einem Wechsel auf die Insel allerdings skeptisch gegenüberstehen. "Ich will bei Milan alt werden. Mein Ziel ist es, Kapitän zu werden, und ich habe schon einige hohe Angebote abgelehnt", meinte der 26-Jährige gegenüber dem Berlusconi-Sender Mediaset.

Transfer offen
Kakas Agent Diogo Kotscho wollte einen Wechsel jedoch nicht kategorisch ausschließen. "Wenn es City gelingt, weitere große Spieler zu verpflichten, die den Verein zu einem der besten Clubs der Welt machen - so wie Milan - dann werden wir darüber reden", sagte Kotscho dem britischen TV-Sender Sky Sports News, betonte aber auch, dass sich zunächst die beiden Vereine einigen müssten.

Neuer Milliardärsklub
ManCity wurde Ende August 2008 von Scheich Mansour Bin Zayed Al Nayhan übernommen, der angeblich über ein Privatvermögen von 16,5 Milliarden Euro verfügt. Noch im Sommer wurde Kakas Landsmann und Nationalteam-Kollege Robinho um 43 Millionen Euro von Real Madrid nach Manchester gelotst.

Dennoch lief es unter Manager Mark Hughes bisher alles andere als wunschgemäß: In der Premier League liegen die "Citizens" derzeit auf Platz 15, nur zwei Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt. Außerdem kam sowohl im Liga- als auch im FA-Cup bereits das Aus, womit Citys einzige Chance auf einen internationalen Startplatz in der kommenden Saison darin besteht, den UEFA-Cup (im Sechzehntel-Finale gegen FC Kopenhagen) zu gewinnen.

Der seit Sommer reichste Club der Welt sucht im Moment dringend nach Verstärkungen, mehr als das Engagement des englischen Teamspielers und Chelsea-Reservisten Wayne Bridge um zwölf Mio. Pfund (13,21 Mio. Euro) schaute im Winter-Transferfenster bisher aber nicht heraus.