matthäus

WM 2010

Matthäus will Teamchef werden

Artikel teilen

"Würde mich freuen, als Trainer einer Nation nach Südafrika reisen zu können": "Loddar" meldet Anspruch auf Teamchef-Posten an.

Lothar Matthäus, ehemaliger Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, träumt davon, die DFB-Elf 2010 als Trainer zur Weltmeisterschaft in Südafrika zu führen. "Es ist immer eine Auszeichnung für einen Trainer, wenn er eine Mannschaft bei einer Fußball-WM betreuen darf", wird Matthäus auf der Homepage des Internationalen Fußballverbands (FIFA) zitiert.

"Ich habe Weltmeisterschaften als Spieler erlebt, und natürlich würde ich mich freuen, wenn ich als Trainer mit einer Nation nach Südafrika reisen könnte, um meine WM-Erfahrungen weiterzugeben. Ich habe keine Angst vor dieser Aufgabe."

Nach einer erfolgreichen und langen Spielerkarriere (u.a. Weltmeister 1990) übte Matthäus Trainer-Tätigkeiten bei Rapid Wien, Partizan Belgrad, Ungarns Nationalteam, als Kurzzeit-Coach von Atletico Paranaense in Brasilien und als Co-Trainer Giovanni Trapattonis von Red Bull Salzburg aus. Zuletzt war dem 46-Jährigen der Bosnier Meho Kodro als Betreuer der bosnischen Auswahl vorgezogen worden.

OE24 Logo