ÖFB rechnet mit allen Legionären für Schottland-Gastspiel

WM-Qualifikation

ÖFB rechnet mit allen Legionären für Schottland-Gastspiel

Artikel teilen

Einige Gespräche mit Clubs laut Neuhold aber noch zu führen - Endgültiger Kader soll Sonntagvormittag fixiert werden.

Der Österreichische Fußball-Bund (ÖFB) ist äußerst zuversichtlich, am Donnerstag in Schottland mit dem bestmöglichen Kader in die WM-Qualifikation starten zu können. Teamchef Franco Foda will sein endgültiges Aufgebot am Sonntagvormittag fixieren. Einige abschließende Gespräche mit deutschen Clubs, die ihre Profis nun ebenfalls abstellen werden, standen davor noch aus. In Fodas provisorischem 43-Mann-Kader befinden sich nicht weniger als 19 Deutschland-Legionäre.

"Wir führen noch Gespräche, es schaut aber sehr gut aus", sagte ÖFB-Geschäftsführer Bernhard Neuhold nach einer internen Verbandssitzung am Samstagabend der APA - Austria Presse Agentur. Man habe von den deutschen Clubs bisher fast ausschließlich positives Feedback erhalten. "Wir gehen davon aus, dass wir mit allen Spielern, die fit sind, in diese Länderspiele gehen können." Nach dem Gastspiel in Schottland trifft das ÖFB-Team noch in Wien auf die Färöer (28. März) und Dänemark (31. März).
 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo