Andreas Herzog

nationalteam

ÖFB hat wegen Herzog angefragt

Artikel teilen

Der ÖFB hat die Admira wegen Trainer Andi Herzog bereits kontaktiert.

Die Teamchef-Suche geht in die heiße Phase. Während Peter Stöger weiterhin als Top-Favorit für die Foda-Nachfolge gilt, spricht Sportdirektor Peter Schöttel insgesamt mit rund 15 Trainern. Ein Kandidat ist dabei auch wieder Andreas Herzog.

Wie Admira-Präsident Philip Thonhauser bei "Talk und Tore“ auf Sky bestätigt, hat der ÖFB bereits angefragt. „Wir wurden angerufen und gefragt, ob es okay ist, dass Peter Schöttel mit unserem Trainer spricht“, so Thonhauser. „Das ist auch die richtige Vorgehensweise, so macht man das.“

Herzog trainiert seit dieser Saison die Admira. Zuvor war der Rekord-Nationalspieler Teamchef in Israel.

Stöger hat schon Pläne für ÖFB-Team

Bereits mit Schöttel gesprochen hat unterdessen Peter Stöger. "Ich habe im Grunde auch gesagt, wenn das wer möchte, dann ist der Job für mich interessant", so Stöger zu Sky Der 55-jährige Wiener ist Favorit auf den Teamchef-Posten. Stöger hat auch schon Pläne für die ÖFB-Elf: "Ich würde es so anlegen, dass die Mannschaft bestmöglich performen kann. Wir können über viele Spielanlagen und Systeme sprechen. Ich glaube, dass das Entscheidende für einen Trainer ist, der in kurzer Zeit Entscheidungen treffen muss, dass er schaut, was er zur Verfügung hat und welche Jungs richtig gut drauf sind." Hans Krankl meint über Stöger als neuen Teamchef: "Er ist der richtige Mann für den Job."

  

Jetzt abstimmen! Wer soll neuer ÖFB-Teamchef werden?

Bisheriges Ergebnis der Abstimmung:

Peter Stöger 23%
Ralph Hasenhüttl 20%
Jogi Löw 13%
Andreas Herzog 13%
Adi Hütter 9%
Werner Gregoritsch 5%
Didi Kühbauer 4%
Dominik Thalhammer 3%
Lucien Favre 3%
Willi Ruttensteiner 2%
Markus Schopp 2%
Andreas Heraf 1%
Ralf Rangnick 3%
Vladimir Petkovic 1%
OE24 Logo