Langjähriger ÖFB-Nachwuchscoach

SV Ried

Paul Gludovatz verlängerte bis 2011

Dies gaben die Oberösterreicher am Montag bekannt.

Der langjährige ÖFB-Nachwuchscoach, der 2007 in Kanada mit der U20-Auswahl WM-Vierter wurde, hatte sein Amt im Innviertel im Juli 2008 angetreten.

In seiner ersten Saison führte der 63-jährige Burgenländer die Rieder auf Platz fünf und verpasste nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses Rang vier, der zur Teilnahme an der Europa-League-Qualifikation berechtigt hätte. Derzeit liegen die Oberösterreicher ebenfalls an der fünften Stelle. Die Bilanz von Gludovatz in Ried steht bei 23 Siegen, 15 Unentschieden und 16 Niederlagen in 54 Partien.

"Ich freue mich auf ein drittes Jahr in der Bundesliga und auf ein drittes Jahr in Ried, das ja schon zu meiner Heimat geworden ist. Wir werden im Team den 'Weg der kleinen Schritte' weiterhin forcieren und versuchen, in allen Bereichen Verbesserungen zu erzielen", erklärte Gludovatz.

Auch Clubchef Hans Willminger zeigte sich mit der Vertragsverlängerung zufrieden: "Wir möchten mit ihm den eingeschlagenen Weg der Kontinuität weitergehen und die Entwicklung der Spieler - besonders der eigenen Nachwuchsspieler - vorantreiben. Paul Gludovatz ist ein Garant für nachhaltiges Arbeiten."