River Plate gewinnt Copa Libertadores

fussball

River Plate gewinnt Copa Libertadores

Artikel teilen

Traditionsklub besiegelt Rückkehr in Spitzenfußball mit 3:0-Sieg.

Der Traditionsverein River Plate aus Buenos Aires hat am Mittwoch zum dritten Mal die Copa Libertadores, das südamerikanische Pendant zur Champions League, gewonnen. Die Argentinier setzten sich nach einem torlosen Hinspiel vor heimischer Kulisse mit 3:0 (1:0) gegen die Tigres de Monterrey (Mexiko) durch.

Für die Gastgeber trafen Lucas Alario (44.), Carlos Sanchez per Foulelfmeter (74.) und Ramiro Funes Mori (78.). Damit triumphierte River Plate zum dritten Mal nach 1986 und 1996. Mit dem Sieg besiegelte River Plate seine Wiederauferstehung und Rückkehr in den internationalen Spitzenfußball. 2011 war der stolze Hauptstadtclub in die zweite Liga abgestiegen.

Seitdem haben sich die "Millionarios" wieder nach oben gekämpft. Die Tigres hatten zum ersten Mal das Copa-Finale erreicht. Seit 1998 sind mexikanische Teams als Gäste bei der Copa dabei.
 

OE24 Logo