Konrad Laimer

Fans nach Veröffentlichung verwundert

Verwirrung um Bild von Laimers Bayern-Unterschrift

Teilen

Ein Foto von der Vertragsunterschrift von Konrad Laimer beim FC Bayern sorgt für viel Wirbel.

Seit Monaten wurde über die Vertragsunterschrift von Konrad Laimer beim FC Bayern spekuliert. Am Dienstag machten die Münchner ihren Sommer-Transfer endlich offiziell. Genauso lange betonten die Verantwortlichen beider Vereine, dass eine endgültige Entscheidung noch nicht gefallen ist.

Doch ein Foto von der Vertragsunterschrift lässt die Fans toben. Der nächste Fehler der umstrittenen Münchner Vereinsführung. Denn wer genau hinschaut, sieht, dass der Baum an der Säbenerstraße zum Zeitpunkt der Unterschrift völlig kahl und ohne Blätter da steht. Äußerst seltsam für ein Bild im Juni.

 

 

War der Deal also schon lange fix? Bereits im Jänner berichtete der Kicker, dass der ÖFB-Star sein neues Arbeitsparpier beim deutschen Serienmeister unterzeichnet hat und die Tinte längst getrocknet ist. Auf Twitter geht es unter der Aufnahme rund. Ein User fragt ob "die Bäume in München krank sind?"

 

 

Besonders brisant ist die Ausgangslage auch für Laimer persönlich. Zum Zeitpunkt der Vertragsunterzeichnung waren Hasan Salihamidzic und Oliver Kahn die Sport-Bosse. Julian Nagelsmann, den Laimer noch aus gemeinsamen Zeiten in Leipzig kennt, der Trainer. Das Trio, das den 26-jährigen Salzburger zu einem Transfer überzeugte, wurde in München vom Hof gejagt.

Nächster Bayern-Knall: Jetzt packt Uli Hoeneß aus
Kahn-Rauswurf: In der Wohnung von Uli Hoeneß hat es geknallt!
Schlammschlacht statt Meisterfeier in München: Wirbel um Kahn-Ausraster

Bleibt zu hoffen, dass Laimer auch unter Thomas Tuchel zum Zug kommt und ihm nicht ein ähnliches Schicksal, wie Nationalteam-Kollege Marcel Sabitzer droht.

 

 

Doch nicht nur die Münchner Fans sind sauer. Auch in Leipzig sorgt das Foto für Explosionsgefahr: Sowohl Sportdirektor Max Eberl, als auch Laimer selbst, betonte in den vergangenen Wochen immer wieder, dass es noch keine endgültige Entscheidung gibtDie Bullen wollten bis zur letzten Sekunde um den Mittelfeld-Motor kämpfen werden. Auch hier wurde offensichtlich gelogen, wie das Foto mittlerweile beweist, was im Grunde schon jeder wusste, nur die Fans wurden öffentlich für dumm verkauft.

OE24 Logo